Schülerteam verpasst knapp den ersten Saisonsieg

10371524_631161303631461_5001635111258256183_nAm Samstag war unser Schülerteam zu Gast im Circlewood Stadium der Cologne Cardinals. Bei diesmal wieder bestem Baseball-Wetter waren die jungen Waschbären heiß darauf zu zeigen, das Sie mehr drauf haben als das, was sie am letzten Wochenende gegen die Neunkirchen Nightmares gezeigt haben.
Und so legten die Raccoons im ersten Inning los wie die Feuerwehr. Mit 6 Runs zeigten sie den Cardinals das sie heute nicht als Verlierer vom Platz gehen möchten. Die Kölner Trainerin sah sich daraufhin gezwungen die ersten Auswechslungen vorzunehmen und das Infield beinahe komplett umzustellen. In der unteren Hälfte des ersten Innings machten die Raccoons ihr Spiel ebenfalls gut und ließen nur 4 Runs zu, so dass Sie mit einer 6:4 Führung in das zweite Inning gingen. Die Umstellung der Defensive zeigte nun Wirkung bei den Kölnern: Nicht einen Run gönnten Sie den Raccoons und konnten im Gegenzug mit 4 Runs die Führung übernehmen. Auch im dritten Inning ließ die nun sehr sicher spielende Defense der Cardinals keinen Run zu. Aber auch der Ennepetaler Baseballnachwuchs spielte stark auf und gönnte den Gastgebern lediglich einen Run.
_20140517_115340Das Spiel ging mit einer 9:6 Führung der Kölner in das vierte Inning. Trainer Stefan Kramer machte nun seine Raccoons nun nochmal richtig heiß und betonte, dass das Spiel noch keinesfalls verloren sei. Und so konnten sich die Raccoons mit zwei weiteren Runs bis auf 9:8 herankämpfen und zeigten in der darauffolgenden Defensive keine Nerven: Mit drei schnellen Out’s und ohne einen Run zuzulassen schickten sie die Cardinals zurück in ihr Dugout. Für die Raccoons ging es jetzt um alles oder nichts. Im finalen fünften Inning mussten Sie mindestens einen Run holen um eine Verlängerung zu erzwingen, doch daraus wurde leider nichts. Die Cardinals ließen sich nicht nervös machen und sicherten sich den Sieg mit dem kleinstmöglichen Vorsprung. Endstand: Cardinals 9 Raccoons 8.
Nach der guten Leistung aus dem ersten Spiel war die Stimmung selbstverständlich bestens und die Motivation hoch, auch im zweiten Spiel eine gute Leistung abzuliefern.
Und so begann die zweite Partie ähnlich spannend wie die erste endete. Beide Teams konnten im ersten Inning 4 Runs für sich verbuchen und gingen mit einem 4:4 in das zweite Inning. Die Cardinals behielten diesmal eine weiße Weste und ließen die Läufer der Ennepetaler nicht bis zur Homeplate vorrücken. In der darauffolgenden Defensive holte sich Pitcher Fabian Schmale eine blutige Nase, als ein aufspringender Ball mitten in seinem Gesicht landete. An ein weiterspielen war für Fabian nicht zu denken, so dass Kramer nahezu sein komplettes Infield umstellen musste. Der Schock saß tief bei den Kindern und das zweite Inning ging mit 0:6 an die Domstädter.
IMG_20140517_133546Auch im dritten Inning kamen die Raccoons nicht mehr richtig in Tritt. Sie konnten zwar nochmal einen Run erzielen, mussten im Gegenzug aber zusehen wie die Cardinals 6 Runs für sich verbuchen konnten. Der offizielle Spielstand nach dem dritten Inning lautet somit 16:5 für die Cardinals.
Ohne Wertung hängten beide Teams noch ein Inning dran um den Kindern noch etwas mehr Spielpraxis zu verschaffen, in dem ShortStop Florian Schmale noch einen 2-Run In-the-Park Homerun feiern durfte, den er sicherlich seinem Bruder Fabian widmen dürfte, der unterdessen auf dem Weg ins Krankenhaus war. Der Arzt dort gab jedoch Entwarnung: Nichts gebrochen, lediglich stark geschwollen und ein paar Tage Sportverbot.



Dieser Beitrag wurde unter Schüler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.