Raccoons belegen 7. und 12. Platz beim 7. Solingen Alligators Wintercup

Am Samstag machten sich 17 Schüler der Ennepetal Raccoons auf den Weg zu den Solingen Alligators, die zu ihrem 7. Winter Cup in die Sporthalle der August-Dicke-Schule eingeladen hatten. Für die Raccoons war es die erste Teilnahme an dem stark besetzten Turnier mit Teams aus Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland.
Obwohl die Klutertstädter nur ein Team angemeldet hatten, durften sie, bedingt durch die kurzfristige Absage der Dortmund Wanderers, wieder mit 2 Mannschaften auflaufen. Wie bereits in der Fielder’s Choice Winterliga und beim Nikolausturnier der Wuppertal Stingrays hatten die Raccoons Coaches Frauke Tasche, Christian Jakoby, Pepe Krempel und Stefan Kramer dadurch die Möglichkeit ihren Nachwuchs-Baseballern reichlich Spielzeit zu ermöglichen.
In der Gruppenphase konnte sich das Team 1 der Raccoons gegen die Schriesheim Raubritter und gegen die Solingen Alligators durchsetzten. Gegen die Mainz Athletics, Untouchables Paderborn und Ratingen Goose-Necks musste sich das Team geschlagen geben. Nach Abschluss der Gruppenphase belegte das Team den 4. Platz der Gruppe B und qualifizierte sich damit für das Platzierungsspiel um den 7. Platz gegen die Saarlouis Hornets.
Für das Team 2 reichte es in der Gruppenphase lediglich zu einem Sieg gegen die Werler Wölfe. Der Sieg ist dem Team hoch anzurechnen, da nach Niederlagen gegen die Spielgemeinschaft der Hagen Chipmunks und Herne Lizards, sowie gegen die Teams der Saarlouis Hornets, Düsseldorf Senators und Main-Tunus Redwings das Team einen 8-Punkte Rückstand aufholte und damit großen Kampfgeist bewies. Dennoch reichte es nur zu dem letzten Platz in der Gruppe A.
In dem Platzierungsspiel um den 11. Platz traf das 2. Raccoons-Team auf die Schriesheim Raubritter. Der lange Tag war dem Team, dass zudem nur noch über 6 Spieler verfügte, nun deutlich anzumerken. Letztendlich konnten sich die Raubritter ihren einzigen Sieg an diesem Tag erspielen und verwiesen die Waschbären auf den letzten Platz.
Für das Team 1 lief es im Platzierungsspiel um den 7. Platz deutlich besser. Gegen die Saarlouis Hornets setzten sie sich bereits zu Beginn der Partie deutlich ab und konnten einen ungefährdeten Sieg einfahren.
Auch wenn sich Kinder, Eltern und Coaches an diesem Tag für beide Teams eine bessere Platzierung gewünscht haben, so waren alle Kinder wieder mit großem Eifer dabei und hatten viel Spaß. Nebenbei durften alle Raccoons viel Spielpraxis zu sammeln. Die, gegenüber der Fielder’s Choice Winterliga, längeren Spiele und die Tatsache, dass erst nach dem 3. Out das Offense-Recht wechselte, zwang die Teams dazu auch defensiv aktiv zu werden. Gerade für die zum großen Teil noch unerfahrenen Spieler im zweiten Raccoons-Team hatte dies einen großen Lerneffekt.
Gute Besserung wünschen wir an dieser Stelle Jaan Ebbing, der während eines Run-Downs im Spiel gegen die Untouchables auf den Kopf gefallen ist.

Endstand:

  1. Mainz Athletics
  2. Untouchables Paderborn
  3. Main-Taunus Redwings
  4. Düsseldorf Senators
  5. Spielgemeinschaft Herne/Hagen
  6. Ratingen Goose Necks
  7. Ennepetal Raccoons
  8. Saarlouis Hornets
  9. Solingen Alligators
  10. Werner Wölfe
  11. Schriesheim Raubritter
  12. Ennepetal Raccoons II

Alle Spielergebnisse findet ihr hier.



Dieser Beitrag wurde unter Schüler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.