Düsseldorf Dead Sox gewinnen NRW Indoor Series – Raccoons auf Platz 6

indoor1Am Wochenende traten die sieben erfolgreichsten Teams der Vorrunde der NRW-Indoor-Series 2013/2014 beim Final-Weekend in Dortmund an. Die Dortmund Dragons hatten wieder einmal die große Sporthalle der Technischen Universität gebucht und boten neben feinstem Softball auch ein Catering mit leckeren Burgern und „Cörreiwuurst“.

Für das Softballteam der Raccoons hieß es am Samstag nach etwa einer halben Stunde Verspätung erstmals um 10:30 Uhr „Play Ball“. Gegner waren die Wains aus Hilden. Nach einem spannenden Schlagabtausch zu Beginn der Partie, in der sich beide Teams keine Geschenke machten, konnten sich die Wains durch einen 3-Punkte-Homerun, sowie mehrerer clever gesetzter Bunts von den Raccoons absetzen und den Grundstein für ihren späteren Sieg legen. Den Raccoons hingegen gelang es zu selten den Ball vernünftig ins Spiel zu bringen, so dass das erste Spiel mit 4:8 an die Hilden Wains ging.
Nach einem leckeren Burger stand gegen 14:30 Uhr das Spiel gegen die Goosepops aus Ratingen auf dem Spielplan, die zuvor ihr Spiel gegen die Düsseldorf Deadsox mit 6:5 für sich entscheiden konnten. Gegen die Raccoons konnten sich die Goosepops wiederum nicht durchsetzen. Die Ennepetaler fanden diesmal besser ins Spiel und spielten eine bärenstarke Defense. Diesmal waren es die Klutertstädter, die den ein oder anderen clever gespielten Bunt einsetzten um ihre Runner vorrücken zu lassen. Das Endergebnis lautete diesmal 6:3 für die Raccoons.
Auf ihren letzten Einsatz am Samstag mussten die Raccoons lange warten: Mit knapp einer Stunde Verspätung begann die Partie gegen die Düsseldorf Dead Sox. Das spannungsgeladene Match sah zunächst nach einer klaren Sache für die Düsseldorfer aus, die sich mit 4:1 in Führung spielen konnten. Im letzten Inning wurde es dann noch einmal spannend. Die Raccoons kämpften sich zurück ins Spiel und glichen zum 4:4 aus. Da das Heimrecht bei den Dead Sox lag durften diese zum letzten Mal in die Offensive und nutzten diese um den spielentscheidenden fünften Run zu holen. Endstand 5:4 für die Deadsox.
Mit einem Sieg und zwei Niederlagen beendeten die Raccoons die Vorrunde auf Platz 3 der Gruppe A, hinter den Düsseldorf Dead Sox und Hilden Wains und qualifizierten sich damit nicht für die Halbfinalteilnahme am Sonntag.
Dennoch standen am Sonntag nochmals zwei Spiele für die Raccoons auf dem Programm. Ausgespielt wurden die Plätze 5-7. In ihrem ersten Spiel gelang es den Raccoons den bisher noch sieglosen Dortmund Dragons eine weitere Niederlage zuzufügen. Im letzten Inning stand es 5:5 unentschieden, so dass ein weiteres Inning unter Anwendung einer Tie-Break-Regelung gespielt wurde. Dabei wird von Beginn an mit einem Out und einem Runner auf dem zweiten Base gespielt, um eine frühzeitige Entscheidung herbei zu führen. Den Raccoons gelang es durch einen mächtigen Hit von Nils Brünger diesen Runner bis auf die Homeplate vorrücken zu lassen. Im Gegenzug ließen sie den Drachen keine Chance ihren Runner scoren zu lassen, so dass sie die Partie mit 6:5 gewinnen konnten.
Im letzten Spiel des Final-Weekends für die Raccoons standen sie nochmals den Goosepops aus Ratingen gegenüber. Am Vortag konnten die Waschbären noch gewinnen, diesmal jedoch war das Glück auf Seiten der „Grün-Weißen“, die sich knapp mit 3:2 durchsetzen konnten.
In Anbetracht dessen, dass die Raccoons am Samstag mit nur 9 Spieler/innen und am Sonntag mit nur 7 Spieler/innen angereist sind, haben sie ein gutes Turnier gespielt und waren in keiner Partie chancenlos. Zwei Spiele konnten gewonnen werden, zwei weitere Spiele wurden mit nur einem Run Rückstand verloren. Mit ein wenig Glück hätte es an diesem Wochenende auch zu einem Platz unter den ersten vier gerreicht.
Obwohl es nur zu Platz 6 gerreicht hat, sind die Raccoons mit ihrer Finalteilnahme zufrieden. Immerhin konnten sie mit den Dortmund Dragons eine starke Mannschaft hinter sich lassen.

Hier die Platzierungen:

1. Düsseldorf Dead Sox
2. NRW Riceballs
3. Hilden Wains
4. Aachen Aixplosives
5. Ratingen Goosepops
6. Ennepetal Raccoons
7. Dortmund Dragons

MVP female: Nora, NRW Riceballs
MVP male: Sebastian Tausch, Ratingen Goosepops



Dieser Beitrag wurde unter Mixed veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.