Sieg Nummer drei für Raccoons-Bezirksligateam

Am vergangen Sonntag ging es für das Herren-Bezirksligateam nach Duisburg zu den Dockers, fest entschlossen, die Fehler aus dem letzten Spiel gegen Lippstadt und damit die unnötige Niederlage wieder gut zu machen.
Das Spiel startete dann auch vielversprechend für die Raccoons. In den ersten beiden Innings konnten insgesamt 5 Runs erzielt werden, während es Duisburg nur auf einen Run brachte.
Das dritte Inning war für die Raccoons hingegen eine Nullnummer, es wurde kein Run erzielt und durch das gute Hitting der Duisburger, welche konsequent die Lücken im Feld trafen, konnten diese 7 Runs erzielen und brachten die Ennepetaler das erste Mal in diesem Spiel in Bedrängnis.  Der Zwischenstand lautete nun 8:5 für die Duisburger.
Noch während des dritten Innings entschieden sich die Ennepetaler für einen Pitcherwechsel, da sich die Duisburger gut auf Starting Pitcher Christian Jakoby eingestellt hatten. Für Jakoby kam Julius Hilger auf den Mound, welcher die Raccoons mit einer soliden Leistung bei 2 Strikeouts aus dem Inning führte.

Das vierte Inning endete für die Ennepetaler ebenfalls punktlos, durch 3 schnelle Outs und im Anschluss einen Run für die Duisburger ging das Inning ebenfalls an die Gastgeber. Nun war es nochmals an der Zeit für einen Weckruf und ein neues Lebenszeichen der Raccoons. Diese konnten sich im fünften Inning auch tatsächlich endlich wieder zusammenreißen und gingen mit 8 Runs und einem Gegenpunkt durch die Duisburger wieder mit 10:13 in Führung.

Im sechsten Inning war für beide Teams aufgrund von starker Defensivarbeit nichts zu holen, keines von beiden konnte einen Run erzielen. Im siebten Inning schließlich gelang es den Raccoons, die Führung auf 10:15 auszubauen. Nun durften die Duisburger an den Schlag und hatten ein letztes Mal die Möglichkeit, Punkte zu sammeln und die Partie zu drehen. Das wussten die Ennepetaler jedoch zu verhindern, die sich ihre Führung nicht mehr nehmen ließen. So lautete der Endstand 10:15 für die Ennepetal Raccoons.

Coach Hochstein nach dem Spiel:
„Auch wenn die Duisburger aktuell den Tabellenkeller bewohnen, haben sie gezeigt, dass sie gefährlich sein können, wir wurden durch das starke Hitting arg in Bedrängnis gebracht.
Da gesamte Team hat heute einen sehr guten Job gemacht. Zwar gelang es den Duisburgern, zwischenzeitlich in Führung zu gehen und es haben sich ein paar Schwächen in der Offensivarbeit gezeigt, nichtsdestotrotz hat es das Team geschafft, einen Rückstand aufzuholen und konnte zeigen, dass es auch in einer solchen Situation die Nerven behält.
Sowohl Jakoby als auch Hilger haben bei ihrem jeweils zweiten Einsatz auf dem Mound einen sehr guten Job gemacht.“

Weiter geht es am 08.07.2017 zu Hause gegen die Dortmund Wanderers 3. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr wie gewohnt am Tanneneck in Ennepetal.



Dieser Beitrag wurde unter Baseball veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.