Schülerteam feiert ersten Winterligaerfolg in Werl

Am zweiten Spieltag der BSJNRW- Winterliga war es endlich soweit: Nach drei weiteren Niederlagen zu Beginn des Spieltages gegen die Solingen Alligators, Werler Wölfe und Marl Miners, in denen sich die jungen Waschbären jedoch schon deutlich schlagfreudiger und aggressiver auf den Bases präsentierten, gelang ihnen gegen die Hagen Chipmunks der erste Sieg der Winterliga-Saison.Bereits im ersten Inning konnten die Raccoons 5 von 6 Schlagleuten „nach Hause“ holen und legten damit den Grundstein ihres Erfolgs. Wenngleich es am Ende des Spiels noch einmal knapp wurde, gaben sie die Führung nicht mehr aus der Hand und gewannen mit 12:11.
Vom Sieg beflügelt gingen sie in die nächste Partie und boten den Dortmund Wanderers ordentlich Paroli. Im vorletzten Inning lagen beide Teams mit 9:9 Runs gleich auf. Erst im letzten Inning konnten sich die Dortmunder mit 13:9 durchsetzen.
Im darauffolgenden Spiel gegen die Cologne Cardinals mussten sich die Ennepetaler wiederum nur knapp geschlagen geben. 8:10 lautete das Endergebnis zu Gunsten der Domstädter.
Im letzten Spiel gegen die Herne Lizards war dann nicht mehr viel zu holen für die Raccoons. Den Kinder war der lange Spieltag deutlich anzumerken und die Konzentration nahm deutlich ab. Dazu kam, das die Lizards eine fast lupenreine Feldarbeit leisteten und sich letztendlich verdient mit 12:1 den Sieg sicherten.
Trainer Stefan Kramer war begeistert, welchen Leistungssprung sein Team innerhalb einer Woche gemacht hat: „Wir konnten endlich unsere Gegner unter Druck setzen und haben beinahe doppelt so viele Runs geholt wie am letzten Spieltag, obwohl wir ein Spiel weniger gemacht haben. Wir haben fünf FlyOuts geholt. Ein Riesenerfolg, wenn man bedenkt welchen Respekt meine Spieler vor den teilweise schon sehr harten Schlägen der 2-3 Jahre älteren Kids haben. Wenn wir es nun noch schaffen hier und da ein paar Outs in der Defensive mehr zu holen, werden wir auch für andere Teams ein ernstzunehmender Gegner.“



Dieser Beitrag wurde unter Schüler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.