Schülerteam feiert den ersten Saisonsieg

10371524_631161303631461_5001635111258256183_nSamstag war ein großartiger Tag für das Schülerteam der Ennepetal Raccoons. Gegen die Marl Sly Dogs durften die Nachwuchs-Baseballer aus der Klutertstadt ihren ersten Saisonerfolg 2014 feiern.
Die Arbeit im Baseballcamp an den letzten beiden Sommerferientagen hat sich verdient gemacht. Die junge Mannschaft von Stefan Kramer und Christian Jakoby ging ausgesprochen konzentriert und mit großem Selbstvertrauen in das erste Spiel des Doubleheaders und zeigte den Gästen aus Marl von Beginn an, dass heute mit ihnen zu rechnen ist. Besonders die Umstellung im Infield – eine Erkenntnis aus dem Trainingscamp – mit Lilli Hedtmann am 3rd Base und Finn Jakoby am 1st Base hat sich ausgezahlt. Aber auch die Umstellung mit Florian Schmale als Catcher eröffnete der Defensive neue Möglichkeiten, wenngleich diese heute noch nicht genutzt werden konnten.Im ersten Inning lagen beide Teams mit 4:4 noch gleich auf. Doch während die Raccoons schon alle 9 Schlagleute an die Homeplate schicken konnten, war bei den Sly Dogs nach dem achten Batter Schluss.Im zweiten Inning legten die Gastgeber dann den Grundstein zu ihrem Erfolg: Die ersten drei Sly Dogs-Batter schlugen alle zu Lilli Hedtmann, die routiniert den Ball an die 1st Base bringen konnte. Im Gegenzug konnten die Raccoons wiederum alle 9 Batter aufbieten und 5 Runs aus dem Inning mitnehmen.
Auch das dritte Inning lief für die Raccoons wie geschmiert: Zwar mussten sie zwei Double-Hits hinnehmen und einen Run kassieren, doch von fünf Battern wurden drei durch ein gutes Zusammenspiel von Pitcher Fabian Schmale und First-Baseman Finn Jakoby an der 1st Base gestellt. In der anschließenden Offensive zauberten die jungen Raccoons 5 weitere Runs auf das Scoreboard und erhöhten den Spielstand auf 14:5 nach dem dritten Inning.
Mit der hohen Führung waren die jungen Baseballer in einer Situation mit der sie sich bisher noch nicht konfrontiert sahen, was bei einigen Spielern für Nervenkribbeln sorgte.
So konnten sich die Sly Dogs im vierten Inning 3 Runs erspielen und ließen die Raccoons mit einer lupenreinen Defense nicht mal auf die erste Base. Zwischenstand: 14:8.
Die Sly Dogs hätten nun 6 Runs erzielen müssen und keinen mehr zulassen dürfen um zumindest ein Extra-Inning zu erzwingen. Die Raccoons bewiesen aber Nervenstärke und beendeten das Spiel nach 8 Sly Dogs-Battern und weiteren 4 Runs für die Gäste zum 14:12 Endstand, was bei Kindern, Trainern und Eltern für große Freude sorgte.
Die beste Offensiv-Ausbeute im ersten Spiel des Tages erzielten Finn Jakoby und Niklas Kolter mit jeweils 4 Runs. Kolter erzielte zudem 4 RBI’s. Mit 3 RBI’s war auch Robin Kramer maßgeblich an der guten Offensivleistung beteiligt.IMG_20140823_115207

Während im ersten Spiel der ruhende Ball von der Tee-Plate geschlagen wurde, stand im zweiten Spiel wiederum Side-Toss auf dem Programm. Beim Side-Toss wird der Ball vom Trainer locker von der Seite zugeworfen.
Das zweite Spiel begannen die Raccoons mit zwei Veränderungen in der Aufstellung. Die beiden jüngsten Spieler Jaan Ebbing und Lena Kramer, die im ersten Spiel noch pausieren mussten, ersetzten Annika Matschke und Rabea Brandes im Outfield.
Die Raccoons konnten die Euphorie aus dem Sieg im ersten Spiel mitnehmen und schickten die ersten drei Batter mit einem Fly Out von Lilli Hedtmann, sowie zwei Out’s am 1st Base zurück auf die Bank. In der anschließenden Offensive gingen sie mit zwei Runs in Führung.
Das zweite Inning nutzten die Gäste dann, um 3 Runs auf dem Scoreboard zu notieren. Doch die Raccoons hielten mit 4 Runs dagegen und erhöhten auf 6:3.
Die Sly Dogs boten auf den Schlagpositionen 4 bis 6 drei Schlagleute auf, die in diesem Spiel mit insgesamt 5 Doubles auftrumpfen konnten und maßgeblich an 4 weiteren Runs im dritten Inning betiligt waren. Den Raccoons hingegen ließen sie wiederum keine Chance zu punkten, so dass die Führung mit 6:7 auf die Seite der Gäste wanderte.
Auch im vierten und fünften Inning gelang es den Raccoons nicht mehr, den nun defensiv stärkeren Sly Dogs ein paar Runs abzuknüpfen. Letzendlich ging das zweite Spiel nach fünf Innning mit 6:9 an die Gäste aus Marl. Offensiv waren Lilli Hedtmann und Hannah Ebbing im zweiten Spiel mit jeweils 2 Runs am erfolgreichsten. Mit 3 RBI’s zeigte Finn Jakoby eine gute Leistung an der Homeplate.IMG_20140823_125910

Sowohl bei den Kindern als auch bei Trainern und Eltern war die Freude und Erleichterung groß, dass zumindest ein Sieg in der sich langsam zu Ende neigenden Saison erzielt werden konnte.
Die Raccoons haben noch ein schwieriges Restprogramm vor der Brust: Mit den Neunkirchen Nightmares, den Ratingen Goose Necks und Zülpich Eagles warten drei Teams aus der oberen Tabellenhälfte auf das junge Ennepetaler Team, dass in diesem Jahre seine erste Saison spielt.



Dieser Beitrag wurde unter Schüler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.