Positive Bilanz für die Softballer in der NRW Indoor Series

imageMit zwei Siegen und einer knappen Niederlage im Gepäck durften die Mixed-Softballer der Raccoons die Heimreise vom dritten Spieltag der NRW Indoor Series 2013/2014 in Dortmund am Samstag antreten. Mit nur zehn Spielern traten die Raccoons die Reise auf den Campus der Technischen Universität Dortmund an. Im ersten Match trafen sie dort auf die gastgebenden Dortmund Dragons. Am Pitcherrubber begann Stefan Kramer für die Raccoons. In seinem ersten Spiel als Softball-Pitcher brachte er die Schlagleute der Dragons zwar nicht in Bedrängnis, lieferte aber eine solide Leistung ab. Unterstützt wurde er dabei von einer gut aufgelegten Raccoons-Mannschaft die beim Turniersieg in Witten vor zwei Wochen ordentlich Selbstvertrauen tanken konnte. Und so gingen die Raccoons im ersten Inning auch gleich mit einem Run in Führung. Im Anschluss konnten die Dragons allerdings die Führung zurückerobern und auf 4:1 ausbauen. Die Raccoons kämpften bis ins letzte Inning, konnten aber die knappe 4:3 Niederlage letztlich nicht verhindern.
In ihrer zweiten Partie standen die Waschbären den Lokalrivalen aus Hagen-Haspe gegenüber. Die Hagen Chipmunks traten mit ihrem neuen Mixed-Softballteam an um Spielerfahrung zu sammeln. Für die Raccoons trat nun Kolja Gowert an die Pitchers Plate. Gowert der an diesem Tag für die Raccoons, als auch für die Dortmund Dragons auflief verzichtete auf einen Einsatz in der Partie Raccoons gegen Dragons. Nun hielt er die Schlagleute der Streifenhörnchen in Schach. Auf der anderen Seite hatten die Pitcher der Chipmunks alle Hand zu tun mit den Schlagleuten aus Ennepetal. Die Raccoons zeigten deutlich das sie diese Partie keinesfalls aus der Hand geben wollten und siegten letztendlich ungefährdet mit 22:6.
Der letzte Gegner der Raccoons waren an diesem Samstag die Wains aus Hilden. Selbstverständlich wollten die Raccoons nun auch noch diese Partie für sich entscheiden. Nach einem 3:3 im ersten Inning mussten sie allerdings erstmal einem 6:3 Rückstand hinter herlaufen. Doch mit jeweils zwei Runs in den folgenden zwei Innings und keinem zugelassenen Run konnten sie die Partie auf 7:6 zu ihren Gunsten drehen.
Alles in allem sind die Raccoons mit ihrem Abschneiden an diesem Samstag sehr zufrieden und blicken zuversichtlich auf ihren zweiten Spieltermin der NRW Indoor Series am 11.01.2014, ebenfalls in Dortmund.



Dieser Beitrag wurde unter Mixed veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.