Nur Dortmund Dragons stärker als Hobbys

ballsDie Ennepetal Raccoons konnten die Heimreise von dem heutigen Softball-Indoor-Turnier in Dortmund im Rahmen der NRW-Indoor-Series mit einem zufriedenen Grinsen im Gesicht antreten. Angesichts der Bilanz von zwei Siegen und einer Niederlage blieb den Waschbären kein Grund die Köpfe hängen zu lassen.

Im ersten Spiel des Tages trafen die Raccoons auf die Herne Lizards. Während die Offensive etwas holprig in Gang kam zeigten die Raccoons ihren Gegnern in der Defensive imposant die Grenzen auf und ließen im ganzen Spiel lediglich einen Run zu. Endstand: Raccoons 4 – Lizards 1
Das zweite Spiel, in dem die gastgebenden Dragons den Raccoons gegenüber standen, war für fast alle Raccoons das Topspiel des Tages. Angesichts der Tatsache, dass Raccoons-Junioren-Coach Kolja Gowert auf Seiten der Dortmunder spielte, war auch die Motivation entsprechend hoch. Bis zur Spielmitte gelang es den Ennepetalern auch das Spiel zu ihren Gunsten zu gestalten. Die Raccoons führten mit 4:1 als Gowert einen 3-Run-Homerun erzielen konnte. Ein weiterer Homerun der Dragons und zwei gute Hits drehten das Spiel endgültig. Endstand: Dragons 7 : Raccoons 4.
Im letzten Spiel des Tages standen die Hobbys den Spielerinnen der Phoenix NRW Riceballs gegenüber. Bereits im ersten Spieldurchgang gingen die Ennepetaler mit 6:0 in Führung und ließen den vornehmlich japanischen Spielerinnen keine weitere Chance ins Spiel zurück zu kommen. Mit 10:0 für die Raccoons endete die Partie gegen die Riceballs.



Dieser Beitrag wurde unter Mixed veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.