Nachwuchs mit Erfolgen gegen Wanderers und Cardinals

verl11012015-1Der vierte Spieltag der Fielder’s Choice Winterliga in Herne begann mit einer schlechten Nachricht: Die Verl/ Gütersloh Yaks mussten ihre Teilnahme am Spieltag absagen, da gleich mehrere ihrer Spieler krank im Bett lagen. So fiel die erste Partie für die Raccoons an diesem Samstag aus und die jungen Waschbären hatten „nur“ noch ein Pensum von 7 Spielen zu bewältigen. Die Coaches Stefan Kramer und Christian Jakoby konnte mit 13 Kindern auf einen großen Kader zurückgreifen. Dabei standen mit Kim Markus und Jannik Wamser auch zwei Baseball-Neueinsteiger im Aufgebot der Ennepetaler.

Die beiden, die erst seit wenigen Wochen das Spiel mit Handschuh und Schläger trainieren, schlugen sich in ihren ersten Spielen sehr gut und konnten bereits die ersten Runs für die Raccoons scoren.
Gegner der Klutertstädter im ersten Spiel des Tages waren die Dortmund Wanderers. Gegen die Wanderers konnten die Raccoons in dieser Winterserie bisher noch keinen Erfolg einfahren. Umso mehr freuten sich die Kinder als sie nach der Partie als Sieger vom Platz gingen. Mit einer starken Leistung bezwangen sie die Dortmunder mit 12:7.
In der zweiten Partie standen sie den Düsseldorf Senators gegenüber. Die Spiele gegen die Senators verliefen bisher immer eng, allerdings auch immer zu Gunsten der Rheinländer. Auch heute sollte sich daran nichts ändern und die Senatoren behielten die Oberhand und holten den Sieg mit 11:6 in die Landeshauptstadt.
Spiel 3 lief dann völlig an den Raccoons vorbei: Quasi jeder Schlag landete direkt bei einem Spieler der Solingen Alligators, entweder zum Fly Out, Put Out am 1st Base oder Double Play. Auf der anderen Seite ließen die Alligators die Keulen sprechen und landeten einen Hit nach dem anderen. Endstand 20:3 für die Klingenstädter.
Die anschließende lange Pause half den Kindern dabei den Kopf frei zu bekommen und gestärkt in die zweite Hälfte des Spieltages zu starten.
Mit den Marl Sly Dogs war der nächste Gegner zwar ein harter Brocken, doch die Ennepetaler schlugen sich nun wieder deutlich besser. Dennoch reichte es nicht und die Partie ging mit 12:7 an die Sly Dogs.
Noch kein Spiel verloren haben die Waschbären in dieser Winterligasaison gegen das junge Team der Cologne Cardinals. Und auch das dritte Spiel der Serie konnten sie heute für sich entscheiden: Mit 12:7 verließen sie den Platz als Sieger und feierten ihren zweiten Erfolg an diesem Tag.
Im Lokalderby gegen die Hagen Chipmunks lief es dann wiederum besser für die Nachbarn aus Haspe, die die Partie mit 11:5 zu ihren Gunsten entscheiden konnten.
Der lange Tag machte sich nun bei allen Beteiligten bemerkbar. Im letzten Spiel des Tages konnten die Raccoons nicht mehr genug Kräfte mobilisieren um den Ratingen Goosenecks ausreichend Paroli bieten zu können. Zum fünften mal mussten sich die Raccoons geschlagen geben. Endstand: 12:2 für die Ratingen Goosenecks.
Coach Stefan Kramer war nach dem Spieltag dennoch zufrieden mit der Leistung seines Teams: „Wir haben heute wieder einige gute Spielzüge gezeigt und uns nicht hängen lassen als es nicht so gut lief. Gegen Teams wie Marl oder Solingen haben wir noch keine Chance, aber mit vielen anderen Teams spielen wir auf Augenhöhe. Unsere beiden neuen Spieler haben sich heute sehr gut geschlagen und werden in der Zukunft eine Verstärkung für unser Team sein.“
Am kommenden Sonntag steigt in der Wuppertaler Bayerhalle das große Winterliga-Finale. Durch ihre beiden Siege heute, sowie der ausgefallenen und zugunsten der Raccoons gewerteten Partie gegen die Yaks, festigen die Raccoons ihren 9. Tabellenplatz und haben nun 3 Punkte Vorsprung auf die Yaks.

Die Ergebnisse von heute im Überblick:

Yaks vs. Raccoons 0:7 (ausgefallen)
Wanderers vs. Raccoons 7:12
Raccoons vs. Senators 6:11
Alligators vs. Raccoons 20:3
Raccoons vs. Sly Dogs 7:12
Raccoons vs. Cardinals 12:7
Raccoons vs. Chipmunks 5:11
Goosenecks vs. Raccoons 12:2

image

image



Dieser Beitrag wurde unter Schüler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.