Minis belegen den 5. Platz beim T-Ball Bonn Cup 2013

„andere Väter gehen am Vatertag einen trinken… Baseball-Väter gehen mit ihren Kindern zum T-Ball-Cup 2013 in der Rheinaue!“ schrieben die Bonn Capitals am Dienstag auf Ihrer Facebook-Seite. Und genau da wahren die Väter der Raccoons-Minis heute, natürlich samt Nachwuchs.
CIMG7369Und für den Nachwuchs standen heute 4 Spiele auf dem Programm. Los ging es nach einer kurzen Regenverzögerung um etwa 10.45 Uhr mit dem Spiel gegen die Mainz Athletics. Sichtlich nervös agierte der Waschbärennachwuchs in seiner ersten Partie und konnte den routinierten Mainzern lediglich 9 Runs abknüpfen. Bei 24 kassierten Runs reichte es für die Ennepetaler allerdings nicht zum Sieg. Aufgrund der Zeitverzögerung ging es ohne Pause nach dem Wechsel auf das Nachbarspielfeld direkt in die nächste Partie. Nun standen die Raccoons der Spielgemeinschaft der Kottenforst Saints und Cologne Cardinals gegenüber. Leider konnten die Raccoons-Minis auch in dieser Partie keine großen Erfolge feiern. Zusätzliche Verunsicherung erhielt das Spiel der Ennepetal durch zwei wirklich fragwürde Entscheidungen des ständig rotierenden Umpiretrios. Letztendlich stand es 2:19 für die „Saint Cardinals“.
Im dritten Spiel gegen den Gastgeber und Vorjahressieger nahm Coach Stefan Kramer einige Veränderungen in der Aufstellung vor. Dies brachte etwas mehr Ruhe ins Infield. Dennoch waren die Raccoons den routinierten Capitals deutlich unterlegen und mussten sich 1:20 geschlagen geben.
Spiel 4 am heutigen Tag war das „kleine Endspiel um Platz 4“. Die Waschbären standen den bis hierher ebenso sieglosen Main Taunus Redwings gegenüber. Wieder einmal wurde die Aufstellung umgestellt und von der bisherigen 13-Batter-Taktik zur 9-Batter-Taktik umgestellt – mit Erfolg: Im ersten Innning übernahmen die Raccoons die Führung und sorgten für mächtig Druck auf die Defensive der Redwings, jedoch ohne zu viel dabei zu riskieren. Im dritten Inning führten die Raccoons mit 13:7 und der erste Sieg überhaupt war für das junge Team zu Greifen nah. Leider ließen sich die jungen Spielerinnen und Spieler von der Anzeigetafel ablenken, die den kleiner werdenden Vorsprung dokumentierte. Ein mächtiger Outfield-Hit der Redwings besiegelte das Schicksal der Raccoons und führte zur knappsten Niederlage an diesem Tag. Endergebnis 13:14 für die Redwings und damit Platz 5 für die Raccoons Minis beim Bonn Cup.
CIMG7358Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten alle Teilnehme eine Medaille und ein kleines Sponsoren-Präsent.
Im Anschluss an die Siegerehrung wurden noch die Awards für die jüngste Spielerin, den MVP des Turnier und den „Rookie of the Year“ vergeben. Der „Rookie of the Year“-Award, also der Preis für die beste Anfängerin des Turniers wurde der Raccoons-Spielerin Annika Matschke verliehen und vom 1. Vorsitzenden der Capitals, Udo Schmitz übergeben.
An dieser Stelle noch ein Dank an die Bonn Capitals für die Einladung zu ihrem Turnier und an alle Eltern und Geschwister für die Unterstützung des Teams.



Dieser Beitrag wurde unter Schüler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.