Gelungener Heimspieltag der Raccoons in der Fielder’s Choice Winterliga

Am vergangenen Sonntag, dem 26. Februar, stand ein großer Tag für die Raccoons-Familie an: Nachdem es in den vergangenen Saisons keinen Ennepetaler Heimspieltag in der Fielder’s Choice Winterliga gegeben hatte, fand in diesem Jahr der dritte Spieltag des Indoor-Wettbewerbs für Schüler- und Jugendteams in der Kreissporthalle Ennepetal statt. Hier war die geschlossene Zusammenarbeit aller Mitglieder nötig, um den reibungslosen Ablauf eines so großen Events mit 24 Teams, deren Coaches und den Eltern der Spieler sichern zu können. Sowohl der Unterstützung von Spielern aus allen Mannschaften der Raccoons, als auch vieler nicht selbst auf dem Feld aktiver Helfer, beispielsweise Eltern der Schüler- und Jugendspieler, sowie des Vorstands und natürlich der Arbeit der Coaches der jungen Waschbären war es zu verdanken, dass am Ende auf einen rundum gelungenen Spieltag zurückgeblickt werden konnte.

Zum Heimspieltag hatte sich die Jugendmannschaft der Raccoons in der U16-Konkurrenz so einiges vorgenommen. Angetreten mit einer Mannschaft die lediglich einen Altersdurchschnitt von 11,1 Jahren hatte, war das Team hoch motiviert, die jeweiligen 2 Siege der vergangenen Spieltage in Marl und Verl zu wiederholen.

Im ersten Spiel gegen die Cologne Cardinals ging es direkt eng zu. In den 12 Spielminuten agierten beide Teams aggressiv in der Offensive und holten Run um Run. In der Defensive fehlte den Ennepetalern noch ein wenig der Zug zum Ball und der Wille, die Kölner durch schnelle Würfe an den Bases zu halten. Denkbar knapp verlor das Heimteam das erste Spiel somit mit 9:10.

Dass es in der nächsten Begegnung gegen die Senators aus Düsseldorf schwer werden würde, zeigte bereits das erste Aufeinandertreffen in Marl (5:11). Daher entschieden sich die Coaches Christian Jakoby und Patrick Krempel, viele Anweisungen und Korrekturen während des Spiels an das Team zu geben. Dadurch sollte die Basis für die weiteren Partien gelegt werden, auch wenn dem geschuldet das Spiel mit 3:11 relativ deutlich an die Düsseldorfer ging.

Im dritten Spiel hieß es nun Fahrt aufzunehmen und in den verbleibenden vier Partien anzugreifen. Als nächster Gegner standen die Dortmund Wanderers auf dem Plan. Wie auch schon in der ersten Begegnung in Marl entwickelte sich ein spannendes Spiel. Während die Wanderers in Marl noch die Nase vorn hatten, konnten die Raccoons an diesem Sonntag das Spiel für sich entscheiden. 4:3 endete das Spiel und die Ennepetaler konnten den ersten Tagessieg feiern.

Beflügelt von der guten Leistung gegen Dortmund sollten nun auch die Yaks aus Verl geschlagen werden. Das Team agierte nun ohne Kompromisse. Während die Ennepetaler Defensive den Verlern lediglich 3 Runs gestattete, zeigten die Offensive eine starke Schlagleistung und erzielten 14 Runs. Mit 14:3 konnte somit der 2. Sieg eingefahren werden.

Mit den Wuppertaler Stingrays stand als nächstes ein sehr starker Gegner auf dem Feld. Dass die Wuppertaler in diesem Spiel kein Risiko eingehen wollten zeigte deren Startformation. Ausschließlich ältere und erfahrene Spieler wurden zunächst aufgeboten. Und diese zeigten eine beeindruckende Schlagleistung. Es kam zu geschlagenen Bällen, die den Ennepetaler Outfieldern den Fanghandschuh von der Hand rissen, obwohl diese ca. 20 Meter vom Schlagmann entfernt standen.

Scheinbar unterlegen zeigten die Raccoons nun, was in ihnen steckt. Trotz der äußerst hart geschlagenen Bälle warfen sich die Ennepetaler in jeden Ball und boten den Wuppertalern einen echten Fight. Am Schlag holten sie alles aus sich heraus und umrundeten aggressiv die Bases. Diese mutige und disziplinierte Spielweise sollte sich am Ende auszahlen. Äußerst ausgelassen war die Freude über einen 10:9 Sieg über die Stingrays aus Wuppertal.

Als letzter Gegner des Tages stand nun noch die 2. Mannschaft der Sly Dogs aus Marl auf dem Spielplan. Beim letzten Aufeinandertreffen hatten die Raccoons knapp die Nase vorn (7:6). Ein Selbstläufer sollte dieses Spiel also nicht werden. Eine weitere konzentrierte Leistung musste her. Hoch motiviert, den vierten Tagessieg einzufahren, gingen die Waschbären ins Spiel und zeigten eine sehr routinierte Leistung. Deutlich weniger spektakulär als noch das Spiel gegen die Wuppertaler verlief die Partie auf beiden Seiten sehr konzentriert. Die Ennepetaler erarbeiteten sich Inning für Inning kleine Vorteile, so dass am Ende mit 9:7 der vierte Tagessieg gefeiert werden konnte.

„Die Mannschaft hat heute richtig gut gearbeitet. Das Team hat sich von Spiel zu Spiel gesteigert und viel von dem umgesetzt, was im Vorfeld besprochen wurde. Einzelne Spieler hervorzuheben ist heute nicht möglich. Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Wirklich jeder hat heute sein Bestes gegeben und tolles Baseball gezeigt“, so die Coaches Jakoby und Krempel zufrieden nach dem langen Spieltag.

Die Ergebnisse der Jugend im Überblick:
Ennepetal Raccoons vs. Cologne Cardinals 9:10
Ennepetal Raccoons vs. Düsseldorf Senators 3:11
Ennepetal Raccoons vs. Dortmund Wanderers 4:3
Ennepetal Raccoons vs. Verl Yaks 14:3
Ennepetal Raccoons vs. Wuppertal Stingrays 10:9
Ennepetal Raccoons vs. Marl Sly Dogs II 9:7

Sportlich weniger erfolgreich verlief der Spieltag für das Schülerteam der Raccoons, zumindest was die Spielergebnisse angeht. Dem jungen Team der Coaches Frauke Tasche, Lars-Ole Jähnke und Stefan Kramer stand mit 8 Spielen wieder ein langer Spieltag bevor. Mit nur 8 Spieler/innen war das Team zudem recht dünn besetzt, sodass keine großen Pausen für die Spieler/innen vorgesehen waren. Nichtsdestotrotz starte das Team mit guter Laune und dem festen Willen, heute endlich den ersten Winterligaerfolg 2017 zu feiern in den Spieltag.

In ihrem ersten Spiel standen die Waschbären den Kapellen Turtles gegenüber. Die Turtles, selber mit einem jungen Team in der Winterliga unterwegs, konnten die letzte Partie in der Winterliga gegen die Raccoons knapp für sich entscheiden. Das Aufeinandertreffen beider Teams beim Wintercup der Solingen Alligators dagegen konnten die Ennepetaler gewinnen. Allerdings stand dort ein fast komplett anderes Team für die Raccoons auf dem Feld. Obwohl die Raccoons an diesem Tag gut in die Partie starteten und nach dem ersten Spieldurchgang in Führung lagen, gelang es ihnen nicht, die Spannung und den Druck in der Offensive zu halten um das Spiel für sich zu entscheiden. Im dritten Inning mussten sie mit ansehen, wie das Spiel zu Gunsten der Grevenbroicher kippte. Mit 10:6 besiegten die Schildkröten die Waschbärenbande und verwehrte den Ennepetalern wieder einmal ihren ersten Sieg.

Etwas enttäuscht, aber nicht demotiviert gingen die Raccoons in die zweite Partie. Gegner waren die Sly Dogs aus Marl, die ebenfalls mit einem recht jungen Team angetreten waren. Auch wenn die Offensive diesmal kein Problem darstellte, gelang es den Ennepetalern nicht, die Marler davon abzuhalten die Homeplate öfter zu überqueren als sie selbst. Am Ende stand eine äußerst ärgerliche Niederlage mit 9:10 zu Buche.

Gegen das starke Team der Düsseldorf Senators malten sich die Coaches keine großen Erfolgschancen aus. Die Düsseldorfer spielten ihre gewohnt starke Defense und gestatteten ihren Gastgebern lediglich 3 Runs, erzielten jedoch selbst derer 11.

In Spiel 4 gegen die Dortmund Wanderers lief nicht viel zusammen. Die Defensive hatte weiterhin Probleme, den Ball unter Kontrolle zu bringen und in der Offensive kam nun auch noch das Pech dazu, dass der Ball allzu oft genau zum Gegenspieler geschlagen wurde. Endergebnis 13:7 für die Dortmunder.

In der folgenden Pause sprachen die Coaches lange mit dem Team, um es erneut zu motivieren. Mit Erfolg: Gegen die Solingen Alligators zeigten die jungen Ennepetaler ein tolles Spiel, in dem erstmals an diesem Tag auch die Defensivspielzüge funktionierten. Gefühlt hatten die Waschbären in dieser Partei sogar die Oberhand, das Scoring jedoch belegte eine weitere knappe Niederlage: 7:5 für Solingen.

Gegen das immer stärker werdende Team der Cologne Cardinals war anschließend jedoch nicht viel zu holen und die Waschbären mussten mit 14:8 die höchste Niederlage an diesem Tag einstecken.

Bedeutend besser präsentierten sich die Nachwuchsbaseballer in den letzten beiden Partien des anstrengenden Tages: Gegen die Nachbarn aus Witten, die in der laufenden Wintersaison schon einige Siege sammeln konnten, zeigten sie eine äußerst spannende Partie und setzten die Defensive der Kaker Lakers ordentlich unter Druck. Mit der kleinstmöglichen Differenz von einem Run ging die Partie dennoch an das Team aus Witten. Endstand 6:7

Genauso spannend verlief auch die Begegnung gegen die Verl/Gütersloh Yaks. Beiden Teams steckte der lange Tag nun ordentlich in den Knochen, was sich vermehrt in Unkonzentriertheiten auf beiden Seiten widerspiegelte. Letztendlich entschieden die Ostwestfalen das Spiel mit 5:6 für sich und die Raccoons konnten auch an ihrem Heimspieltag nicht den langersehnten ersten Erfolg der Wintersaison feiern.

„Auch wenn heute wieder nicht der erste Sieg herausgesprungen ist, so hat das Team doch eine große Moral bewiesen. Nach dem enttäuschenden Beginn des Spieltages bei denen wir uns schon eine gewisse Siegchance ausgerechnet haben und der hohen Niederlage gegen die Senators war die Stimmung im Team ziemlich gedrückt. Aber das Team hat nicht aufgegeben, sondern weiter gekämpft und anschließend noch tolle Spiele gezeigt, die genauso gut hätten andersherum ausgehen können. In der Offensive haben wir uns gut präsentiert und unsere Gegner zu Fehlern gezwungen. Leider suchen wir in der Defensive noch zu oft den Wurf zum Coach und lassen den Versuch ein Out zu spielen aus. Wenn wir daran noch arbeiten und so Runs verhindern, beziehungsweise minimieren können, dauert es nicht mehr lange bis zum ersten Sieg“ so Coach Stefan Kramer nach dem Spieltag.

Die Ergebnisse der Schüler im Überblick:
Ennepetal Raccoons vs. Kapellen Turtles 6:10
Ennepetal Raccoons vs. Marl Sly Dogs 9:10
Ennepetal Raccoons vs. Düsseldorf Senators 3:11
Ennepetal Raccoons vs. Dortmund Wanderers 7:13
Ennepetal Raccoons vs. Solingen Alligators 5:7
Ennepetal Raccoons vs. Cologne Cardinals 8:14
Ennepetal Raccoons vs. Witten Kaker Lakers 6:7
Ennepetal Raccoons vs. Verl/Gütersloh Yaks 5:6

Der nächste Spieltag der Fielder’s Choice Winterliga 2017 wird von den Düsseldorf Senators am 12. März in Hilden ausgerichtet, ehe die Wuppertal Stingrays den finalen Spieltag am 26. März in der Wuppertaler Bayerhalle ausrichten werden. Das Jugendteam hat sich bereits vorgenommen, das gute Abschneiden des eigenen Spieltages zu wiederholen. Und die Schülermannschaft wird bis dahin intensiv daran arbeiten, endlich den ersten Sieg der Winterliga-Saison einfahren zu können.

Fotos findet ihr auf Facebook:
Fielder’s Choice Winterliga 2017 in Ennepetal



Dieser Beitrag wurde unter Fotogalerie, Jugend, Schüler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.