Erfolgreicher Einstand von Jan Kuhse im Testspiel bei den Hagen Chipmunks

team2015-3Aufgrund der Spielabsagen in Ennepetal und Hagen einigten sich beide Vereine kurzfristig ein Testspiel gegeneinander zu bestreiten. Die Ennepetaler besuchten ihre Nachbarn mit einem Mix aus Juniorenspielern und Senioren. Coach Hilger nutzte  die Gelegenheit diverse Spieler zu testen und den Spielanfängern die Möglichkeit zu geben das Offensivspiel der Raccoons kennen zu lernen. Als Starting-Pitcher für die Raccoons stand der Neuzugang und Routinier Jan Kuhse zum ersten Mal auf dem Hügel. Kuhse, der zuletzt vor 10 Jahren ein Spiel pitchte, begann sehr druckvoll, hatte aber zu Beginn des Spiels mit seiner Kontrolle zu kämpfen. In der Offensive starteten die Raccoons etwas zu ungeduldig und ließen die Hagener in den ersten zwei Durchgängen gut ins Spiel kommen, ohne selber wirklich gefährlich zu sein. Ab dem dritten Inning spielten die Waschbären wie gewohnt selbstsicher und konzentriert, so dass sie die Dominanz im Spiel übernahmen. Nach dem Besuch von Coach Hilger auf dem Mound kam auch Kuhse besser ins Spiel und konnte den Hagener Schlagleuten das Leben schwer machen. Die Raccoons- Offensive dankte es ihm und punktete fleißig. In den letzten beiden Innings stand dann Nils Brünger für die Ennepetaler auf dem Mound und zeigte eine sehr gute Leistung. Die Hagener hatten deutliche Probleme mit der Wurfgeschwindigkeit von Brünger und fanden nicht mehr ins Spiel zurück. Letztendlich gewannen die Raccoons die Partie mit 10:6.

Hilger war zwar nicht vollends mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden, angesichts der Zusammenstellung des Teams ging der Sieg für ihn aber dennoch in Ordnung:
„Ich muss zunächst ein fettes Danke nach Hagen schicken. DANKE das wir zu euch kommen durften und so nett empfangen wurden! Auch ein großer Teil meiner Mannschaft war kurzfristig bereit dieses Spiel zu machen, was für mich auch nicht immer selbstverständlich ist. Heute hatte ich die Chance mehrere Neuzugänge auszutesten und ihnen die Möglichkeit zu verschaffen, eigene Eindrücke im Offensivbereich zu sammeln. Ferner war es eine gute Gelegenheit Jan Kuhse nach langer Zeit eine Möglichkeit zu geben ein paar Innings zu pitchen. Kuhse, der sehr intensiv mit der Mannschaft trainiert und ein gutes Vorbild gerade für unsere jüngeren Spieler ist, brauchte eine wenig Zeit um in das Spiel zu finden. Nichts ungewöhnliches, wenn man bedenkt wie lange er pausiert hat. Je länger er für uns gestern auf dem Mound stand, desto besser fand er ins Spiel. Die Offensive meiner Mannschaft war teilweise zu ungeduldig und die ansonsten sehr schlagstarken Spieler fanden nicht wirklich ins Spiel. Positiv war allerdings, dass der übrige Teil meiner Mannschaft den Job übernahm und eine gute Leistung zeigte. Aufgrund des hohen Anteils von Neuzugängen und Spielanfängern, bin ich sehr zufrieden mit dem Resultat dieses Spieles. Wir befinden uns auf dem richtigen Weg. Bester Spieler an diesem Tag war in meinen Augen Nils Brünger.“



Dieser Beitrag wurde unter Baseball veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.