Sieg in Herne – Raccoons-Herrenteam vorzeitig Meister der Landesliga II

Am vergangenem Sonntag führte es die Herren der Ennepetal Raccoons in ihrem vorletzten Auswärtsspiel nach Herne. Dieses Spiel stand unter einem besonderen Fokus für die Klutertstädter, denn mit einem Sieg wären die Ennepetaler vorzeitig Meister in der Landesliga II.

In Bestbesetzung und hochkonzentriert gingen die Spieler aus Ennepetal in die Partie.
Bereits von Anfang an war zu spüren, dass sie keinen Zweifel aufkommen lassen wollten, wer der Favorit ist und wohin die Reise an dem Tag führen sollte. Im ersten Inning setzte sich das Team aus Ennepetal bereits mit vier Runs vom Gastgeber ab und ließ auch in der Defensive nichts zu.

Starting Pitcher für Ennepetal an diesem Tag war Nils Brünger. Brünger kam perfekt in das Spiel und dominierte den Gegner. Seine Wurfgenauigkeit in die Strikezone lag an diesem Tag weit über 80 Prozent. Diese Dominanz, gepaart mit der starken Defensivmannschaft hinter Brünger war an diesem Tag der Grund dafür, dass Herne im Verlauf des kompletten Spiels lediglich einen Läufer an die zweite Base bekam.

Offensiv punkteten die Klutertstädter in jedem Inning, so dass es bereits im fünften Inning 18:0 für Ennepetal stand. Im letzten Durchgang wurde Brünger mit viel Beifall und Anerkennung für die gezeigte Leistung aus der Partie genommen und Marcel Penger beendete das Spiel auf dem Mound. Mit diesem Sieg und dem Aufstieg in die Verbandsliga NRW war der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte perfekt.

Coach Achim Hilger:

„Ich muss hier ALLEN Spielern ein Riesenkompliment machen. Nicht nur, dass die Mannschaft alles Besprochene umgesetzt hat, sie hat auch zudem fehlerfrei gespielt.

Obwohl allen klar war, welche Bedeutung dieses Spiel für uns hat, war keinerlei Nervosität zu spüren. Im Gegenteil, die Mannschaft hat die Rolle des Favoriten hervorragend angenommen und auch wie ein solcher gespielt.



Dieser Beitrag wurde unter Baseball veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.