Mixed-Softballteam mit Sieg und Niederlage in Mülheim

11392825_831190800295176_7278627527593571046_nMit 13 Spielerinnen und Spielern machten sich die Raccoons Mixed-Softballer am Sonntag auf den Weg nach Mülheim um gegen die Wesseling Vermins und die Mülheim Mavericks anzutreten. Mit Pepe Krempel und Ralf Gebhardt fanden zwei neue Namen den Weg auf die Raccoons Line-up. Während Ralf Gebhardt sein Comeback als Raccoons-Catcher feierte, stand Pepe Krempel das erste Mal überhaupt einem gegnerischen Pitcher gegenüber. Verzichten mussten die Ennepetaler auf Head-Coach Barnie Maschke, der von Assistent-Coach Christian Jakoby vertreten wurde. Im ersten Spiel handelte es sich um ein Freundschaftsspiel gegen die Wesseling Vermins. Bereits am 03. Mai standen sich die beiden Teams in Krefeld im Rahmen der Ruhr-Fun-Liga gegenüber. Damals behielten die Vermins die Oberhand und konnten das Spiel mit 16:8 für sich entscheiden.

Am gestrigen Sonntag standen nun alle Zeichen auf Revanche. In einem äußerst spannendem Spiel starteten die Ennepetaler mit 3 Runs im 1. und weiteren 3 Runs im 2. Inning. In der Defensive behielten die Raccoons einen kühlen Kopf und ließen nur zwei bzw. einen Run zu. Die Vermins entschieden sich nun für einen Pitcher-Wechsel. Auf diesen mussten sich die Ennepetaler erst einmal einschwingen. Nur 1 Run gelang den Klutertstädter im 3. Inning während die Vermins 4 Runs zum zwischenzeitlichen 7:7 erzielen konnten. Nun nahmen auch die Raccoons ein paar Wechsel vor. U.a. gab jetzt Pepe Krempel sein Debüt im Trikot der Waschbären (LF). Nach 2 Runs für beide Teams im 4. Inning ging es dann bei einem Stand von 9:9 ins entscheidende Inning. Entschlossen gingen die Ennepetaler an den Schlag und setzten mit starken 6 Runs die Vermins unter Druck. Nun galt es die Runs zu verteidigen und den Sieg einzufahren. Mit Erfolg. Eine solide Defensive gestattete den Vermins lediglich 2 Runs zum 15:11 Endstand für die Ennepetal Raccoons.

Nach einer kurzen Pause hieß es dann „Play Ball“ zum Ligaspiel gegen Mülheim. Die Mavericks zeigten bereits im ersten Spiel des Tages gegen die Vermins eine starke Leistung und mussten sich den Wesselingern nur knapp mit 11:14 geschlagen geben.
Mühlheim zeigte von Beginn an, dass auch in diesem Spiel mit ihnen zu rechnen ist. 3 Runs gelangen den starken Schlagleuten aus Mühlheim im 1. Inning. Der Lead-Off Hitter der Raccoons Nils Brünger ließ sich davon aber nicht beindrucken und schlug den ersten Homerun des Tages. Leider konnten die nachfolgenden Schlagleute daran nicht anknüpfen, so dass es beim 1:3 im ersten Inning blieb. Das 2. Inning lief dann voll und ganz nach den Wünschen der Mavericks. Sehr starke Schlagleistungen brachten Runner um Runner um die Bases. Die Defensive der Raccoons arbeitete konsequent in dieser Phase, konnte aber den Hits oftmals nicht viel entgegensetzen. 9 Runner brachten die Mülheimer über die Homepage. Kein Wunder, dass die Waschbären beim Nachschlagen verunsichert waren und somit leider keinen Run verzeichnen konnten. 12:1 Spielstand nach dem 2. Inning. Nun hieß es Kopf frei machen und zur gewohnten Stärke zurückkehren. Rudi Hedtmann stand für die Enneptaler im Pitcher-Circle und leitete mit guter Pitcherleistung das Comeback der Raccoons ein. 2 Runs gestattete die EN-Defensive den Mavericks im 3. Inning. In der Offensive waren die Raccoons nun gefordert. Hier gelang jetzt deutlich mehr. U.a. schlug Nils Brünger abermals einen Ball über die Begrenzung. Homerun Nr. 2. Fünf Runs erkämpften sich die Ennepetaler. Im anschließenden 4. und 5. Inning blieb die Raccoons-Defensive ohne gegnerische Runs. Leider konnten die Waschbären jeweils selber nur einen Run durchbringen und somit nur noch Ergebniskorrektur betreiben. Am Ende hieß es 14:8 für die Mülheim Mavericks.

Coach Jakoby war dennoch nicht Enttäuscht. „Wir haben heute zwei gute Spiele gemacht. Die Mavericks haben im zweiten Inning die Routine Ihrer Schlagleute gut genutzt. Das muss eine Mannschaft erst einmal verkraften. Aber wir haben wieder zurück ins Spiel gefunden und kein weiteres Inning abgegeben. Das zeigt die Moral und das Potential in unserer Mannschaft.
Sehr erfreut bin ich auch über unsere „Neulinge“. Ralf Gebhardt gab heute sein erfolgreiches Comeback als Catcher, der seine Erfahrung und Routine zu nutzen wusste.
Pepe Krempel, machte mit seinen zwei Two-Base-Hits und einem Fly-Out im Left Field heute auf sich aufmerksam. Hier kann man sicherlich von einen mehr als erfolgreichen Einstand sprechen! Wir sind auf einem sehr guten Weg.“

Der nächste Einsatz der Mixed-Softballer findet am 30. Juli 2015 bei den Cologne Fun Cards statt.



Dieser Beitrag wurde unter Mixed veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.