Little-League-Majors im Home-Opener zweimal geschlagen

Am Maifeiertag durfte das Schüler-Live-Pitch-Team der Ennepetal Raccoons zum ersten Mal in der Little-League-Majors (LLM) antreten. Zu Gast auf dem Baseballplatz am Tanneneck waren die Untouchables Paderborn. Für den Einstand in der LLM ein durchaus anspruchsvoller Gegner. Die junge Raccoons-Mannschaft, die im vergangenen Jahr noch Tee- bzw. Tossball gespielt hat und altersbedingt nun in die Spielklasse der 11-13-Jährigen gewechselt ist, ging dementsprechend nervös in die erste der beiden Begegnungen. In der LLM werden Doubleheader gespielt, also zwei Spiele an einem Tag. Das nasskalte Wetter mit einstelligen Temperaturen und immer wieder einsetzenden Regenschauern machte es den jungen Baseballern dabei nicht einfacher und verlangte ihnen einiges ab.
In das erste Spiel starteten die Raccoons mit Finn Jakoby an der Pitchers-Plate, der in den ersten beiden Innings lediglich 3 Runs der Paderborner zuließ. In 3 2/3 Innings brachte Jakoby es auf 4 Strike Out und 2 Walks bei 10 Hits.
Die Defensive der Raccoons zeigte hier und da noch einige Abstimmungsprobleme und konnte die Nervosität noch nicht vollends ablegen. Dennoch zeigten die jungen Waschbären viele gute Spielzüge und machten es den Paderbornern nicht leicht. Offensiv konnten die Raccoons bis ins 4. Inning nichts Zählbares auf das Scoreboard bringen. Lediglich Luke Krempel konnte mit einem satten Hit im 1. Inning überzeugen.
Selbiger war es auch, der nach einem Single-Hit im 4. Inning den ersten Run für die Ennepetaler markierte. Ihm folgte Robin Kramer über die Homeplate, welches jedoch der letzte Run in dieser Partie für die Mannschaft um das Coaches-Trio Kramer, Jakoby, Krempel sein sollte. An der Pitchers-Plate übernahm im 4. Inning Kevin Berner von Finn Jakoby. Berners Pitching brachte die Untouchables stärker ins Spiel, sodass die Coaches nochmals wechselten und Annika Matschke das Vertrauen schenkten. Matschke musste weitere 4 Runs hinnehmen, ehe Third Baseman Niklas Kolter das Spiel mit einem Tag-Play zum dritten Out beendete.

In die zweite Partie gingen die Raccoons dann mit weniger Nervosität, aber mit mehr Selbstvertrauen. An der Pitchers-Plate startete Fabian Schmale für die Ennepetaler, der nach einigen Schlagleuten immer besser ins Spiel fand und den Untouchables schlagbare Bälle präsentierte, die wiederum dankend angenommen wurden.So hielt Schmale die U‘s im 1. Inning bei nur 4 Runs, musste aber schon im 2. Inning an Luke Krempel übergeben, der sogleich mit einem Strike Out in das Spiel startete. Krempel zeigte eine konstante Leistung, musste gegen die schlagstarken Paderborner jedoch einige gute Hits hinnehmen. So konnten die Ostwestfalen im 2. Inning 11 Runs und im 3. Inning weitere 10 Runs scoren. Offensiv lief es in der 2. Partie allerdings nicht nur für die Untouchables besser, auch die Raccoons konnten sich gegen das mit der Kontrolle kämpfende Paderborner Pitching insgesamt 17 Runs erarbeiten.

Coach Stefan Kramer war mit dem Auftritt seiner Mannschaft heute zufrieden: „Im Großen und Ganzen haben wir uns heute gut geschlagen. Die äußeren Bedingungen waren alles andere als optimal. Und mit den Untouchables, die heute mit ihren Nationalspielern (darunter 2 Europameister) angereist waren, stand uns ein dicker Brocken gegenüber. Ich bin mir sicher, dass von der Mannschaft in den nächsten Spielen noch einiges zu erwarten ist.“

Am nächsten Sonntag geht es für die Raccoons bereits weiter. Zum nächsten Heimspiel am Tanneneck werden sie dann die Ratingen Goose-Necks begrüßen, die mit 4 Siegen in die Saison gestartet sind und ebenfalls einen Nationalspieler an Bord haben werden. Play Ball ist um 13 Uhr.



Dieser Beitrag wurde unter Schüler, Schüler Little League Majors veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.