Junioren verlieren Spiel gegen Werl/Holzwickede und ihren Shortstop

IMG_1813Am gestrigen Samstag waren die Raccoons-Junioren zu Gast im Wolfspark Werl, bei der Spielgemeinschaft der Werler Wölfe und Holzwickede Joboxers.
Die Junioren waren fest motiviert sich besser zu verkaufen als bei der Niederlage eine Woche zuvor gegen die Ratingen Goose Necks. So ging der Waschbären-Nachwuchs bereits bei der Infield-Routine unmittelbar vor dem Spiel hochkonzentriert zu Werke, bis plötzlich Shortstop Julius Hilger bei einem Wurf an das erste Base schreiend zu Boden ging. Was war passiert? Julius Hilger brach sich beim Wurf den rechten Oberarm und wurde mit dem Rettungswagen in ein Hammer Krankenhaus eingeliefert. Wie sich in der Klinik herausstellte war der Oberarmknochen aufgrund einer unbemerkten Vorerkrankung geschwächt. Hilger wird die kommenden Begegnungen der Junioren nur als Zuschauer verfolgen können.
Der Unfall Hilgers steckte den Raccoons tief in den Knochen: Trotz guten Pitchings von Lucas Dzierson fanden die Ennepetaler nicht mehr ins Spiel und mussten die Partie deutlich mit 1:21 an die Gastgeber abgeben.
Wir wünschen Julius Hilger an dieser Stelle beste Genesung und hoffen Dich bald schon wieder „happy“ auf dem Platz begrüßen zu dürfen!



Dieser Beitrag wurde unter Junioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.