Junioren starten erfolgreich ins Spring-Training

IMG_1627Am gestrigen Samstag empfingen die Raccoons-Junioren, in ihrem ersten, aus einer Reihe von sechs Vorbereitungsspielen (Spring-Training), die zweite Herrenmannschaft der Hagen Chipmunks. Strahlender Sonnenschein begrüßte die Teams am Tanneneck in Ennepetal-Voerde.
Raccoons-Trainer Achim Hilger standen zwar nicht alle Spieler zur Verfügung, aber nach der langen Winterpause und den intensiven Trainings waren die Anwesenden hoch motiviert und voller Vorfreude auf das erste Spiel.
Vom ersten Inning an, konnte man ein sehr konzentriertes Junioren Team aus Ennepetal beobachten. Defensiv, mit Pitcher Nils Brünger (Foto), konnten die Hagener Senioren in den ersten zwei Durchgängen gerade mal einen Basehit erlangen, von Punkten ganz zu schweigen. Die Raccoons hingegen, zeigten in allen gespielten sieben Innings, eine ansprechende Offensivleistung. Vom ersten Schlagdurchgang bis zum Spielende haben die Waschbären kontinuierlich gepunktet. Bereits im dritten Inning stand es 6:0 für die Ennepetaler.
Hilger rotierte auf dem Mound im zwei Inning-Rhythmus, so dass im dritten und vierten Inning Hussain Sadar Khan für die Raccoons am Rubber stand. Sadar Khan fand nur langsam ins Spiel, konnte sich aber auf seine Hinterleute verlassen, die im gesamten Spiel keinen Fehler machten. Die Raccoons gelang es so, in den beiden Innings ihren Vorsprung auf 10:3 auszubauen.
Die erfahrenen Hagener Senioren zeigten sich deutlich irritiert und konnten ihre, bis dahin, mäßige Leistung nur schwer steigern. Und das, obwohl das Team aus Haspe mit drei Spielern der letzjährigen Regionalligamannschaft angetreten ist.
Der später auf das dritte Base eingewechselte, ehemalige Bundesligaspieler, Matthias Winklareth, konnte sich im weiteren Spielverlauf lediglich mit einem guten Double in Szene setzen, blieb ansonsten jedoch blass.
Auch der später agierende Regionalligapitcher Bruno Fengler konnte die Ennepetaler nicht beeindrucken. Im Gegenteil, auch hier wurden sehenswerte Basehits geschlagen und Runs erzielt.
Im fünften und sechsten Inning pitchte Lucas Dzierson für die Klutertstädter. Dzierson machte zunächst einen guten Eindruck und agierte zusammen mit dem Rest der Defensive sehr ordentlich. Im sechsten Durchgang verließ Dzierson jedoch die Konzentration und er blieb weit hinter seinen Möglichkeiten.
Auch Julius Hilger, der bis dahin auf der Position des Short Stops eine fehlerfreie Partie spielte und für Dzierson im Verlauf des sechsten Inning auf den Hügel kam, konnte nicht an die Leistungen von Brünger und Sadar Khan anknüpfen. So konnten die Hagener sich bis auf 12:8 heranspielen. Coach Hilger reagierte noch einmal und holte Frederick Deitermann auf den Mound.
Deitermann, der immer wieder beweisen hat, dass er aufgrund seiner Präzision in solchen Situationen extrem wichtig für das Team ist, arbeitete gewohnt ruhig und sicher. Deitermann ließ keine Punkte mehr zu, so dass die Ennepetaler ihr erstes Freundschaftsspiel mit 12:8 gewinnen konnten.
Coach Achim Hilger zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Mich hat es gefreut zu sehen, in welch gutem physischem und mentalem Zustand diese Mannschaft sich bereits jetzt befindet. Wer die Pre-Game-Routine heute sehen konnte, hat bemerkt, wie konzentriert und fehlerfrei das Infield agiert hat. Die Genauigkeit und Schnelligkeit in der Defensive ist für diesen Jahreszeitpunkt schon fast beängstigend. In der Offensive haben wir vor allem eine konzentriert arbeitende Mannschaft gesehen, die viele gute Basehits geschlagen, aber z.B. im Baserunning noch viele Defizite hat. Dieses Spiel darf nicht überbewertet werden, aber wir sind auf einem guten Weg. Trotzdem gibt es noch viel zu tun für uns.“



Dieser Beitrag wurde unter Junioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.