Goose-Necks noch eine Nummer zu groß für Raccoons

Zum zweiten Saison-Doubleheader durfte das Little-League-Majors Team der Raccoons am Sonntag die Ratingen Goose-Necks am heimischen Tanneneck begrüßen. Das Wetter zeigte sich diesmal von einer besseren Seite als noch zum Season-Opener am 1. Mai, so dass einem schönen Baseballnachmittag nichts entgegenstand.Das junge Ennepetaler Team, das mit Starting-Pitcher Fabian Schmale am Rubber begann, erwischte einen schlechten Start in die erste Begegnung des Tages. Bereits nach dem 1. Inning stand es 4:0 für die schlagstarken Gäste aus Ratingen. Doch bereits im zweiten Inning konnten die Waschbären mit einer sauberen Defense und drei Runs durch Kevin Berner, Nick Birkholz und Finn Jakoby den Anschluss wieder herstellen. Im dritten Inning konnte Schmale die Goose-Necks noch kurz halten und ließ nur 2 weitere Runs zu, ehe im vierten Inning nach 21 Schlagleuten der Wechsel des Pitchers anstand.

Für Schmale übernahm Niklas Kolter an der Pitchers-Plate. Kolter konnte die gegnerische Offensive an diesem Tag nicht kontrollieren, so dass 11 Runs auf Seiten der Ratinger gescored werden konnten, während die Ennepetaler, wie auch schon im 3. Inning ohne Erfolg blieben. Nach 2 weiteren Ratinger Runs im 5. Inning musste Kolter für Nick Birkholz Platz machen, der das Inning mit nur 2 Strike-Outs bei nur 4 Schlagleuten schnell beenden konnte. Gegen die schnellen Pitches von Ratingens Jeremy Schilke blieben die Raccoons auch im letzten Inning ohne Erfolg, so dass die erste Partie mit 19:3 an die Gäste ging.
Für das zweite Spiel des Tages wurde alle Uhren wieder auf Null gestellt und das Team von den Coaches neu eingeschworen. Starting-Pitcher der Partie war Finn Jakoby, der mit einem Strike-Out in die Partie startete. Leider konnten die folgenden 6 Batter alle punkten, ehe ein weiteres Strike-Out folgte und ein Groundout am 1st Base das Inning beendete. Nach der oberen Hälfte des ersten Inning mussten die Coaches bereits reagieren: Verletzungsbedingt ging Fabian Schmale vom Feld. Für ihn kam Kevin Berner, der die erste Raccoons-Offensive unverzüglich für den ersten Run nutzen konnte. Zu mehr reichte es im 1. Inning für die Raccoons allerdings nicht. Im zweiten Inning hatte sich die Raccoons-Defensive gesammelt und ließ nur 3 Ratinger Runs zu.

Das „Play-of-the-Day“ zeigte dabei der auf die Shortstop-Position gewanderte Florian Schmale mit einem spektakulären „Diving-Catch“ zum zweiten Out. Schmale war es auch, der einen weiteren Run in der unteren Hälfte des zweiten Innings auf das Scoreboard brachte. Beim Stand von 2 Out im 3. Inning musste Jakoby, nachdem er bereits 21 Batter gesehen hat, die Pitchers-Plate räumen. Für ihn übernahm wiederum Nick Birkholz, der im 1. Spiel bereits eine gute Leistung gezeigt hat. Birkholz brachte die Partie mit gutem Pitching für die Raccoons zu Ende. Weitere 6 Runs der Rheinländer im 4. und 5. Inning konnte er jedoch nicht verhindern. Mit einem 2-RBI-Triple im 3. Inning durch Florian Schmale und einem Single-Homerun von Luke Krempel im 5. Inning, sowie 2 weiteren Runs durch Robin Kramer und Finn Jakoby im 4. und 5. Inning erhöhten die Ennepetaler ihren Punktestand ebenfalls. Letztendlich reichte es beim Endstand von 15:7 für die Goose-Necks wieder nicht zum Sieg. „Die Formkurve des Teams zeigt jedoch deutlich nach oben“ befand Coach Stefan Kramer nach dem Spiel.

Am kommenden Wochenende hat das junge Team spielfrei und somit 2 Wochen Zeit, sich auf den nächsten schweren Brocken vorzubereiten: Mit den Bonn Capitals gastiert am 21. Mai der amtierende Little-League-Champion am Tanneneck in Ennepetal-Voerde.



Dieser Beitrag wurde unter Schüler, Schüler Little League Majors veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.