Bezirksliga-Herren der Raccoons kassieren Niederlage in Lippstadt

Am vergangenen Samstag ging es für die Bezirksliga-Herren der Ennepetal Raccoons bei sommerlichen 33 Grad nach Lippstadt zu den Ochmoneks. Dort erwartete die Mannschaft ein Gegner, der bereits im ersten Saisonspiel besiegt werden konnte.
Das Spiel begann für die Klutertstädter als Gästeteam in der Offensive und es lag in der Hand der Raccoons, für Punkte zu sorgen, was allerdings nur bedingt gelang.Lediglich 1 Run konnte erzielt werden.

Durch Flyballs ins Outfield wurde es den Lippstädtern sehr leicht gemacht, 3 Out zu erzielen. Julius Hilger (Fotro9 stand in der Defensive zum ersten Mal in dieser Saison als Starting Pitcher für die Waschbären auf dem Mound und fand gut ins Spiel, allerdings wurden durch Fehler in der defensiven Feldarbeit der Raccoons mehrere Runs zugelassen. Im 5. Inning und nach 27 Schlagleuten musste Julius Hilger regelbedingt ausgewechselt werden, was nicht leicht fiel, da er die Lippstädter Schlagleute gut unter Kontrolle hatte und mit insgesamt 8 Strikeouts eine solide Leistung brachte. Nun kam Lucas Dzierson aus dem Bullpen, der ebenfalls an diesem Tag seine Premiere auf dem Mound feierte. Auch Lucas Dzierson (Foto) fand von Anfang an gut ins Spiel und hielt die gegnerischen Batter weitestgehend im Griff.
Im 7. Inning, aber leider viel zu spät, konnten sich die Raccoons nach anhaltendem Rückstand noch einmal zusammenreißen und kamen auf einen Punkt heran. Die Aufholjagd kam jedoch nicht mehr rechtzeitig und der Endstand lautete 8:7 für die Lippstadt Ochmoneks.

Der Coach nach dem Spiel:
„Vorab gilt das größte Lob an diesem Tag unseren beiden Pitchern Julius Hilger und Lucas Dzierson, welche zum ersten Mal in einem Ligaspiel auf dem Mound standen. Beide haben bei den hohen Temperaturen von bis zu 33 Grad eine sehr gute Arbeit gemacht.
Leider zogen sich die ungewohnt schwache Schlagleistung und die Fehler in der Defensive des Teams an diesem Tag wie ein roter Faden durch das gesamte Spiel, nichts erinnerte noch an die beiden ersten erfolgreichen Saisonspiele. Hier gilt es nun, in den kommenden Trainingseinheiten diese Fehler auszuschalten und nach vorne auf das nächste Saisonspiel zu schauen.
An dieser Stelle wünschen wir unseren Spielern Patrick Krempel, Ole Jähnke und Oliver Berner, welche sich während des Spiels verletzten, alles Gute.“



Dieser Beitrag wurde unter Baseball abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.