Deutliche Niederlage zu Saisonbeginn – Viel Arbeit für den Raccoons-Nachwuchs

Am heutigen Sonntag empfing die Jugendmannschaft der Ennepetal Raccoons die Lippstadt Ochmoneks. Entgegen aller Erwartungen war Petrus den Baseballern freundlich gesonnen und das Spiel konnte ohne größere Regenfälle durchgeführt werden. Die Partie wurde pünktlich um 14.00 Uhr begonnen und die Raccoons starteten motiviert in ihr erstes Live-Pitching-Game. Starting Pitcher für die Raccoons war Lucas Dzierson, der direkt im ersten Inning sein erstes Strike-Out feiern durfte.
In der Offensive taten sich die jungen Raccoons deutlich schwerer. Die schnellen Pitches der Ochmoneks hinterließen Eindruck bei den Ennepetalern und sorgten für Verunsicherung am Schlag. Die fehlende Erfahrung im Baserunning taten ihr übriges dazu und ließen die Waschbären nicht über das 2nd Base hinauskommen.
Ab dem 3. Inning lief dann gar nichts mehr und die Defensive der Raccoons brach total zusammen. Aufgrund der Pitchingbegrenzung in den Jugendligen musste das Trainertrio Kolja Gowert, Kay Seifert und Marvin Schweflinghaus zudem auf Pitcher zurückgreifen denen das fehlende Trainingspensum deutlich anzumerken war. In Folge dessen erzielten die Ochmoneks Run um Run und ließen den Raccoons keine Chance selbst zu scoren, so dass es am Spielende 0:27 für die Gäste aus Lippstadt lautete.
Die jungen Raccoons müssen diese Niederlage schnell vergessen und unter der Rubrik “Spielerfahrung sammeln” ablegen. Die Trainer müssen die aus dem Spiel gewonnen Erkenntnisse in den nächsten Trainingseinheiten nutzen um ihre Mannschaft auf die bereits am nächsten Wochenende anstehende Partie bei den Holzwickede Joboxers einzustimmen.

Dieser Beitrag wurde unter Jugendteam Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort